Gesellschaft für Erdkunde

Donnerstag, 23. Juni 2016, 00:00

Exkursion vom 23. bis 26. Juni 2016 unter der Leitung von Dr. Christof Ellger.

Chemnitz steht hinter den größeren sächsischen Metropolen Dresden und Leipzig etwas im Schatten. Von der Geschichte als Reichsstadt ist nicht viel Bauliches übriggeblieben, und vieles aus der Gründerzeit wurde vom Bombenhagel des Zweiten Weltkriegs dahingerafft. Aber es gibt spannende Zeugnisse der regen Industrialisierung im 19. Jahrhundert und natürlich das Erbe der DDR-Zeit. Wir werden Chemnitz dabei auch im Rahmen einer Stadterkundung kennenlernen, der das Konzept des „Perspektivenwechsels“ zugrunde liegt, angeleitet durch Geographie-Kollegen/-innen der Chemnitzer Universität.

 

Auf dem Weg nach Chemnitz liegt um Grimma und das Muldental der Geopark Porphyrland, der jüngste der Nationalen GeoParks in Deutschland. Dieser Geopark bietet mit Porphyrsteinbrüchen, Kaolingruben sowie Braunkohle und Eiszeitrelikten nicht nur Schaustellen der regionalen Geologie, sondern mit Schlössern, Burgen und Klöstern auch Kulturdenkmale von Rang, die wenig bekannt und dabei doch sehr sehenswert sind. 

 

Leitung: Dr. Christof Ellger

Kosten für Fahrt, Unterkunft und Programm: ca. 500,- Euro.

Bitte anmelden bis 9. Mai 2016.

Jetzt Mitglied werden!

Profitieren Sie von vielen Vorteilen und werden Sie noch heute Mitglied in einem der größten Vereine rund um die Erde und ihre Geheimnisse.

 

Ja, ich möchte Mitglied werden!