Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin

Mittwoch, 28. November 2018, 18:00

Vortrag von Prof. Dr. Barbara Lenz, Leiterin, Institut für Verkehrsforschung am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Berlin und Professorin für Verkehrsgeographie, Humboldt-Universität Berlin

Veranstaltungsort
Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum der Humboldt-Universität zu Berlin, Auditorium Geschwister-Scholl-Straße 1/3, 10117 Berlin

Aktuelle technische Entwicklungen wie Digitalisierung und Automatisierung lassen in den nächsten Jahren vielfältige Veränderungen im Verkehrsangebot erwarten. Gleichzeitig steigen, vor dem Hintergrund des Klimawandels und der Belastung von Mensch und Umwelt durch 

Luftverschmutzung und Lärm, die Ansprüche an den Verkehr im Hinblick auf Effizienz, Dekarbonisierung und Ressourcenschonung. Erste Ansätze zur Transformation des Verkehrssystems gibt es bereits, beispielsweise in Form von Sharing-Angeboten oder Ergänzungsdiensten des Öffentlichen Verkehrs. Allerdings existieren derartige Konzepte noch weitgehend unverbunden nebeneinander. Auf den urbanen Raum können neue Verkehrsangebote durch ihren Einfluss auf die Verkehrsnachfrage erhebliche Wirkungen ausüben. Ihre Wirkungsrichtung ist aktuell offen. Mehr denn je rückt dadurch die Frage „In was für einer Stadt wollen wir leben?“ in das Zentrum der Diskussion um Mobilität und Verkehr in der Stadt von morgen.

 

 

 

Jetzt Mitglied werden!

Profitieren Sie von vielen Vorteilen und werden Sie noch heute Mitglied in einer der traditionsreichsten Vereinigungen rund um die Erde und ihre Geheimnisse.

 

Ja, ich möchte Mitglied werden!